Treffen sich zwei Füchse im Wald...
Treffen sich zwei Füchse im Wald...
Neulich im Wald...
Neulich im Wald...

Hochwald-Tour

Navi-Adresse Parkplatz:  47°57'40.13"N 8°27'5.55"E |Betreiber: Roland Volk alias "Der Waldläufer"

Die Hochwald-Tour startet - nein, nicht auf dem Parkplatz, sondern im Internet (Preisliste, Anfahrtsskizze) und dann im Hotel Waldblick. Hier gibt's nämlich die Parcourskarten. Tageskarten für Erwachsene sind für 15,00 € zu haben, die für Jugendliche zwischen 11 und 18 Jahren für 12,00 €, Kinder unter 11 Jahren sind frei. Alternativ sind die Karten auch per Smartphone kaufbar (über die Website des Waldläufers). Da die Fahrzeit zwischen Hotel und den diversen Parkplätzen (für Hochwald-Tour und Gamshorn-Trail) aber nur 5 min. beträgt, ist der kleine Umweg erträglich.

Der Genuss, den Hochwald-Parcours zu schießen, beginnt bereits auf dem Parkplatz  (an der Straße zwischen Donaueschingen und Wolterdingen). Sauber gekiest und ausgeschildert, mit Einschießmöglichkeit, Fundpfeilbox etc. Die im Hotel erworbene Parcourskarte ist sichtbar im Auto zu hinterlassen, insofern entfällt das übliche Procedere mit Eintragen in das Schießbuch o.ä. Statt dessen geht es direkt auf wunderbaren Waldwegen auf einen abwechslungsreichen Parcours, den es in den Varianten "kurz" (ca. 2 Stunden), "mittel" (ca. 4. Stunden) oder "lang" (12 km oder deutlich mehr als 4 Stunden) gibt. Die 3D-Tiere sind durchweg in einem super Zustand und viele Kleinigkeiten machen den Durchgang zu einem echten Ergebnis - die Fledermaus, zu schießen von der Hängebrücke; der Bergabschuss auf die Spinne; der Doppelhunter an der Breg, zu schießen aus einem Tarnzelt heraus. Die Pausenecke - hier "Archer's rest" genannt, ist am schönsten Aussichtspunkt gelegen; dorthin gelangt nur, wer sich mindestens für die mittlere Tour entschieden hat. Roland hat am Rastplatz einen Erdkühlschrank für Getränke angelegt und ein Kässchen fest in einen Baum verbaut. Hinter dem Aussichtspunkt geht es für einige Zeit raus aus dem Wald und etwas bergab und etwas mehr bergauf. Wir haben alles genossen und waren dann noch positiv überrascht von der "Schuhputzmöglichkeit" am Ende des Parcours. Hier stimmt einfach alles und wir werden sehr gerne wiederkommen...

...was wir nach einem Dreivierteljahr auch getan haben. Roland war sehr rührig und hat jetzt "Trails" in den Parcours eingebaut, d.h. einen am Boden liegenden Balken, an dem man nur in einer Richtung entlang gehen darf (also nicht zurück), um alle gut versteckten, schießbaren Tiere zu entdecken (meistens zwischen 3 und 5). Auch wurden an nahezu allen Stationen mehr Tiere aufgestellt. Bravo! 

Kontakt

bogensport@bernds-ban.de 
... oder nutzt unser Kontaktformular(unter "Impressum" zu finden)!

Wir freuen uns über Euren Besuch:

Schaut rein und bleibt informiert:

Ox-Bow Compound bei Facebook

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bogensport der Familie Joachim 2014ff.